Bilder freistellen und optimieren für Onlineshops

Das Freistellen von Bildern zählt für viele Onlineshops zu den zeitraubenden Pflichttätigkeiten, die jedoch für die einheitliche Präsentation der Produkte im eigenen Onlineshop oder auf Marktplätzen wie z.B. Amazon oder MeinPaket unerlässlich sind.

Das reine Freistellen auf weißem Hintergrund ist insbesondere für den eigenen Onlineshop jedoch nicht immer zielführend. Je nach Produktkategorie schweben diese in einem leeren Raum und wirken nicht hochwertig. Durch Schattierungen (Erstellung technischer Schatten) oder Spiegelungen werden die Produkte „geerdet“ und erhalten auf diese Weise einen neuen und hochwertigeren Look. Dies gilt insbesondere für Produkte mit einem emotionalen Charakter:

Beispiel Schuhe:

Schuhe Bildbearbeitung

Beispiel Accessoires:

Accessoires Bildbearbeitung

Beispiel Möbel:

Möbel Bildbearbeitung

Beispiel Schmuck:

SchmuSchmuck Onlineshop-Optimierung

Die Optimierung von Modefotos umfasst neben der Freistellung auch die Erstellung eines sog. Hollowman. Für die Erstellung wird neben der Fotografie der Front auch das Innenteil benötigt, welches nachher in das Innenteil eingesetzt wird. Bei neuen Modellpuppen mit variablen Körper und herausnehmbarem Hals besteht jedoch die Möglichkeit auf eine Hollowman-Erstellung zu verzichten und das Kleidungsstück mit Kragen komplett aufzunehmen, so dass nur eine Freistellung notwendig ist.

Beispiel Modefotos inkl. Hollowman:

Hollowman Retusche

Modefoto Bildbearbeitung
Fazit: Im Rahmen einer Onlineshop-Optimierung sollte neben der Freistellung auch immer über eine Optimierung der Produktpräsentation im Sinne einer Retusche oder Erstellung von Schatten oder Spiegelungen diskutiert werden. Besonders für emotional aufgeladene und hochwertige Produkte gelten andere Präsentationsvoraussetzungen als für rationale Produkte, die nur als „Ware“ oder „Commodity“ angesehen werden.

Der Webshop ist als virtuelles Schaufenster zu verstehen, in dem Produkte nicht physisch in Augenschein genommen werden können. Gleichzeitig werden die Produkte auf vielen anderen Plattformen feil geboten. Um das Interesse der Kunden zu wecken, müssen Produktbilder im Onlineshop daher sehr viel mehr „leisten“ als ein Produkt im Display eines Ladenlokals.

Produktbilder und Produktbeschreibungen sind unerlässlich für eine erfolgreiche Präsentation im Webshop und Voraussetzung für eine bessere Conversion Rate. Nur wenn sich ein Kunde emotional angesprochen und sich ausreichend über ein Produkt informiert fühlt, wird dieser über eine höhere Kaufbereitschaft verfügen und in Ihrem Shop einkaufen.

Leave a Reply

Please log in using one of these methods to post your comment:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s