Dirndl & Lederhosen – Produktfotos für Trachtenmode

Ob nun für das Oktoberfest oder einfach mal zwischendurch, Trachtenmoden sind in den letzten Jahren zu einem echten Highlight in der Mode geworden. Doch das schönste Dirndl kann nicht verkauft werden, wenn es auf dem Produktfoto nicht wirklich etwas hermacht. Ist dies der Fall, erhält man sehenswerte und zum Kauf animierende Produktfotos, die Lust auf Trachtenmode machen.

Dirndl-Fotografie

Dirndl-Fotografie

Die Zeiten sind vorbei, in denen man Trachtenmode nur in dafür spezialisierten Geschäften „vor Ort“ kaufen konnte. Mittlerweile sind die meisten Trachten-Modeanbieter auch im E-Commerce Business tätig. Und dafür sind ansprechende Bilder und Aufnahmen von Nöten. Wobei ein Fashionshooting die anspruchsvollste Form dafür ist. Ein Mittelweg zwischen einer eher langweiligen Textilpräsentation und einem aufwändigen Fashionshooting mit einem Fotomodell sind die Fotoaufnahmen als sogenannter Hollow Man.

Dirndl-Fotografie

Dirndl-Fotografie

Wer Hollow Man bei der Google Suche eingibt, wird zunächst bei dem bekannten Kinofilm landen, bei dem ein unsichtbarer Mann die Hauptrolle spielt. Genau so unsichtbar ist hier das Model, dass die Kleidung trägt. Meist ist es aus wirtschaftlichen Gründen nur eine Schaufensterpuppe, auf die die Kleidung aufgezogen wird. Da noch erheblicher Aufwand in der Bildbearbeitung nötig ist um zum Beispiel den inneren Kragenbereich oder Hosenbund zu zeigen, ist der Arbeitsaufwand je nach Kleidungsstück sogar höher, als bei Modelaufnahmen. Denn ein Model hat sich sehr schnell umgezogen, aber eine Puppe an-und auszuziehen, dauert länger, weil man die Arme aushängen muss und die Kleidung zurecht ziehen muss. Das hat ein Fotomodell in der Regel deutlich schneller erledigt. Da ohne Arme und Beine kein Posing möglich ist (noch weniger, als bei Legeware), wirken die Aufnahmen zwar ordentlich, aber eben nicht ganz so lebendig.

Dirndl-Fotografie

Dirndl-Fotografie

Inzwischen ist die Vielfalt an Stoffen, Farben und Mustern so groß geworden, dass beinahe jeder Wunsch erfüllt werden kann, sei er noch so ausgefallen. Im Rahmen der Trachtenmode kann man sagen, dass der Trend für 2015 in Richtung rot, rosa, beerenfarben, grün und moosgrün geht, wobei sich die Rückkehr zu klassischen Designs und Mustern weiter fortsetzen wird. Um dies alles darzustellen und dem Kunden optisch „rüberzubringen“ eignet sich der Konfigurator – respektive – die „virtuelle Anprobe“.
Frauen sind mit einem klassischen Dirndl in diesen Farben gut beraten, die mit bunten Accessoires und Farbtupfern geschickt aufgewertet werden können. Männer sind ohnehin mit der Lederhosen bestens versorgt.
Für die Präsentation von Accessoires (Trachtenschmuck, Charivari, Strümpfe) in der Trachtenmode im Internet werden häufig die folgenden Fotografie- und Bildbearbeitungsformen eingesetzt: Werbe- und Produktfotografie, 360-Grad-Fotografie, Freisteller auf neutralem oder speziell entwickeltem Hintergrund, Schattierungen oder Spiegelungen, High-End-Retuschen sowie spezielle Fotomontagen – entwickelt als Teaserbild. Dabei wird auf die authentische Darstellung von Design, Farben, Stoffen, sowie die Konturen der Objekte Wert gelegt.

Näheres unter:

http://www.profi-werbefotografie.de/blog/item/331-modefotografie-werbefotografie-hollowman-produktfotos-produktfotografie.html

Leave a Reply

Please log in using one of these methods to post your comment:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s