Emotionale Bildansprache – Wichtiges Kriterium im Online-Handel

Erlebnisse haben eine zentrale und strategische Bedeutung für den Handel. Speziell im Bereich des Online-Handels gelten jedoch größtenteils noch andere Regeln: Es ist unklar, wie ein „vollkommenes“ Erlebnis im Online-Handel aussieht, auf welche Elemente zur emotionalen Ansprache zurückgegriffen werden muss und wie man es schafft, über alle Sinne eine bessere Ansprache umzusetzen.

Ein Großteil der online aktiven Händler und Hersteller haben bereits durchaus erkannt, dass der Kunde auch emotional angesprochen werden muss. Dies geht aus einer Studie des ECC Köln 2015 hervor. Auch wenn bereits vielfältig Funktionalitäten und Maßnahmen eingesetzt werden, wird das vorhandene jedoch Potenzial nur unzureichend ausgeschöpft. Dies liegt vermutlich auch daran, dass die Entwicklungen im Online-Handel schnell sind – Funktionalitäten werden zum Standard und der Professionalisierungsgrad ist hoch.

Die durch reine Information induzierte Erlebnisvermittlung sollte vor allem durch zusätzliche Produktinformationen betrieben werden. So erstreckt sich die zusätzliche Produktinformation bei Lebensmitteln beispielweise von der einfachen Angabe der Inhaltsstoffe bis hin zu Rezeptvorschlägen, kulturellen Hintergründen oder Herstellungsverfahren. Welche zusätzlichen Produktinformationen dem Kunden dabei ein besonderes Einkaufserlebnis bieten, hängt vielfach auch von der Art und Weise ab, wie die Informationen präsentiert werden. Letztendlich kommt es darauf an, Fakten und Inszenierung zu kombinieren, um den Kunden Gleichermaßen zu informieren wie zu emotionalisieren.

Ähnliches gilt für die Verwendung des E-Mail-Newsletters. Alleine die Tatsache, regelmäßig einen Newsletter zu verschicken, bedeutet noch keine Erlebnisvermittlung. Erst wenn dieser genutzt wird, um den Leser emotional anzusprechen und dessen Interesse zu wecken, wird der Newsletter zu einem wahren Erlebnisvermittler. Unternehmen sollten darüber hinaus nicht verpassen, den interessierten Leser auf die Website bzw. in den Online-Shop zu leiten und dort das angestoßene Einkaufserlebnis fortzuführen. Wer einen interessanten Newsletter verschickt, es jedoch versäumt eine geschickte Verknüpfung zwischen Newsletter und Online-Shop herzustellen, wird keine zusätzliche Conversion generieren.

Für Multi-Channel-Händler bedeutet das letztlich, dass die Erlebnisvermittlung konstant über alle Kanäle hinweg geschehen sollte. Bei der Informationsvermittlung kommt es darauf an, Fakten und Inszenierung derart zu kombinieren, dass der Kunde einerseits informiert, andererseits aber auch begeistert und emotionalisiert wird.

Lassen Sie sich inspirieren und entdecken Sie unter unseren folgenden Links weitere Informationen und Beispiele für eine emotionale Bildansprache:
http://www.profi-werbefotografie.de/referenz/gallery-werbefotografie.html
http://www.profi-werbefotografie.de/fotografie/produktfotografie.html

Leave a Reply

Please log in using one of these methods to post your comment:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s